Herzlich willkommen auf WP-Place

WP-Place ist eine weitere Webseite vom WP-Experten. Hier werden sämtliche Seiten von uns vorgestellt, die sich mit WordPress (WP) befassen.

Wir möchten Ihnen Informationen über die einzelnen Webseiten vom WP-Experten liefern. Welche Webseite behandelt ein bestimmtes Thema von WP und warum? Hätten alle Beiträge nicht auch nur auf einer Webseite Platz gefunden? Mussten es so viele Webseiten werden? Warum gibt es so wenige Bilder auf diesen Webseiten?

Alle Beiträge hätten auf eine Webseite gepasst! Diese Webseite wäre dann aber vermutlich nicht so übersichtlich geworden. Sämtliche Themenbereiche von WP abzudecken, kann recht aufwändig sein. Sollte diese einzelne Webseite zudem auch noch viele Besucher haben, dann würde sie vermutlich langsamer werden.

WordPress als Arbeitgeber

Es arbeiten immer mehr Menschen mit und für WordPress. Wer sich in alle Themes und Plugins einarbeiten will, hat keine Zeit mehr für andere Dinge. Darum ist es für Kleinstunternehmer, also die mehr oder weniger unabhängigen Einzelkämpfer, ratsam, sich auf ihr Kerngebiet zu konzentrieren.

Entwickler sorgen dafür, dass die bei WP eingesetzten Themes und Plugins immer besser werden. Dabei spielt die Sicherheit immer eine sehr große Rolle. Kein Entwickler kann es sich leisten, wenn sein Themes oder Plugin ständig Opfer von Hackern wird. Aber auch beim Design müssen die Produkte stets aktuell sein. Und schnell müssen sie auch noch daherkommen.

Webhoster versuchen preisgünstige Webseiten zu ermöglichen. Da werden dann auch gerne mal noch HDD-Festplatten eingesetzt, statt die wesentlich schnelleren und auch teureren SSD. Es ist zu oft der Preis, der für den Vertragsabschluss sorgt. Sind die Server des Webhosters aber stets am Limit, verliert er seine entnervten Kunden.

Hersteller von Servern arbeiten stets daran, dass es immer schneller und zuverlässiger wird. Die eingesetzten Materialien müssen belastbar und langlebig sein. Hat sich ein Hersteller von Servern einen guten Namen erarbeitet, darf er nicht nachlässig werden, weil ihm das über Jahre verfolgen wird.

Webdesigner sorgen für schöne und einzigartige Webseiten. Immerhin haben sie es ja (zumeist) gelernt, wie bestimmte Effekte erzeugt werden und welche Farben miteinander harmonieren.

Blogger haben es sich zur Aufgabe gemacht, andere Interessenten zu informieren. Worüber auch immer. Mit Werbung, Spenden und/oder Affiliate werden solche Blogs oftmals finanziert. Oder es sind Freie Blogger.

Warum aber WordPress?

Websiteentwickler stürzen sich immer mehr auf WordPress, weil sich damit viele Stunden Arbeit einsparen lassen. Es muss nicht mehr Zeile für Zeile programmiert werden. Für beinahe jedes Problem gibt es bei WP eine Lösung, in Form von Themes und Plugins.

Hersteller von Servern entwickeln keine Webseiten und Entwickler hosten keine fremden Webseiten. Jeder bleibt bei seinem Fachgebiet innerhalb von WP. Viele Webseitenbetreiber werden mit der Zeit zu mehr oder weniger begabten Webdesignern. Aus manch einem Webdesigner wurde später ein Websiteentwickler.

Damit aber Designer Webseiten erstellen können, benötigen sie Wissen. Und an dieser Stelle kommen dann jene ins Spiel, die sich tagtäglich mit WordPress beschäftigen. Menschen, die ihre Erfahrungen mit gewissen Themes und Plugins gesammelt haben. Die sofort wissen, welches Plugin benötigt wird, um einen Wunsch zu erfüllen oder ein Problem zu lösen. Sie sind beratend tätig, erstellen Webseiten im Kundenauftrag oder für eigene Zwecke und fertigen Tutorials an.

Und weil WordPress vielfältig ist, gibt es mehrere Webseiten vom WP-Experten, die sich mit WP befassen.