WP-Testen

WordPress testen
WordPress testen

WP-Testen steht für WordPress testen. Auf WP-Testen werden den Kunden vorinstallierte Webseiten mit WordPress (WP) zur Verfügung gestellt. Dort können die sich dann „austoben“ und ihre kreativen Potentiale entfalten.

Die Gründe

Die Gründe, um WP testen zu wollen, können Vielfältig sein. Nur selten sind es Neueinsteiger, die sich einen Überblick verschaffen wollen. Meistens sind es Webseitenbetreiber.

  • Neue Themes werden vor einem Wechsel getestet. Bei der großen Anzahl unterschiedlicher Themes sollte man sich auch entsprechend Zeit nehmen.
  • Plugins werden installiert und die Möglichkeiten ausprobiert. Nicht alle Plugins wurden auch mit allen Themes getestet. Man kann zwar auch auf einer bestehenden Webseite nach Plugins suchen, aber nach der Installation auch seiner Webseite schaden.
  • Es wird geprüft, ob sich bestimmte Plugins beißen. So ist es beispielsweise beim gleichzeitigen Einsatz von Themify-Builder und Open-Graph. Bekannt aus eigener Erfahrung.
  • Über eine neue Farbgestaltung wurde nachgedacht.
  • Die eigenen Besucher der Webseite sollen durch das „Basteln“ nicht verwirrt werden.
  • Geplante Veränderungen können zuerst in einem neutralen WordPress-Umfeld ausgetestet werden.
  • Unterschiedliche Benutzerrollen können auch durch entsprechende Plugins angepasst werden. Das ist aber nicht einfach. Denn es gibt viele Einstellmöglichkeiten. Da macht eine Zuordnung auf WP-Testen Sinn.

Das Angebot

Kunden bekommen eine vorinstallierte WordPress-Webseite bereitgestellt. Sie erhalten einen Admin-Zugang, mit dem sie ohne Einschränkungen Veränderungen vornehmen können. Die Installation von Pro-Plugins ist auf Wunsch machbar. Password-Protected wird installiert, um die Testseite „unsichtbar“ zu machen.

Die Vorgänge

Interessenten teilen WP-Testen mit, was sie vorhaben. Dann wird ein Bereitstellungs-Zeitraum und auch der Preis vereinbart. Die Webseite wird entsprechend erstellt und dem Tester bereitgestellt. Nach Ablauf der Testzeit wird die Webseite wieder komplett gelöscht, bzw. auf den Urzustand zurückgesetzt.

Die Testseiten werden auf SSD-Servern bereitgestellt. Der Arbeitsspeicher an dem von massenhostern angepasst. So wird gewährleistet, dass „Neulinge“ die Ressourcen besser einschätzen können. Bei Bedarf kann der Arbeitsspeicher entsprechend erhöht werden. Das ist eines der Vorteile, wenn man über angemietete Server verfügt.

Link zur Startseite von WP-Place